meine Empfehlung:

letztes Sprungwochenende vor Saison-Ende in Gera

Cessna206 Soloy bei strahlendem Sonnenschein in GeraDas Wochenende vor Saisonabschluss (22. und 23.10.2011) belohnte uns Springer wie beim vorigen Wochenende in Gera mit fantastischem Wetter. Zwar etwas kalt und windstill, aber dafür Sonnenschein und Weitsicht pur! Da ich die letzten schönen Tage der Saison noch mal genießen wollte, bin ich Samstag und Sonntag nach Gera gefahren und ich kann jetzt schon sagen, die insgesamt ca. 320km Hin- und Rückfahrt haben sich absolut gelohnt!

An diesem Wochenende konnte ich 7 tolle Sprünge machen, auch einige Funjumps ohne größere Planung waren mit dabei. Auch 2 4er RW-Sprünge konnte ich am Sonntag mitmachen. Highlight für mich ganz klar der Sunsetload vom Sonntag, bei dem uns Tino-Toni (sein Spitzname) sehr weit nach oben brachte und uns mit 86 Sekunden Freifallzeit und einem fast leeren Tank in den springerischen Feierabend schickte ;)

Am Samstag habe ich erstmal mit 2 Solosprüngen den Tag begonnen, es standen wieder einmal ein paar Sitfly-Übungen an. Macht echt Spaß, in der Luft etwas herumzuturnen und die Erde aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Auch der ein oder andere Dreher auf den Kopf war mit dabei (Headdown). Später kam dann Britta an und wir haben noch 2 RWs miteinander gemacht. Beim ersten sind wir wieder ein paar Grundübungen durchgegangen, der 2te Sprung diente dann einfach nur als Funjump. Wir versuchten den Hühnerexit, den ich die Woche zuvor schon mal mit Christin durchgezogen habe. Anfangs war dieser Exit sogar recht stabil, der Spaß war also nur geringfügig gegeben. Also hab ich einfach mal mein linkes Bein weit vom Körper weg gestreckt und schon ging das unkontrollierte Gedrehe los. Sogar so sehr, dass wir uns nicht lange halten konnten und uns die Rotationskraft regelrecht auseinander gefetzt hat.


Am Samstag waren also 4 Sprünge für mich drin. Den Sonntag wollte ich genau so erfolgreich in Angriff nehmen, es wurden aber dann „nur“ 3 Sprünge. Dafür waren diese alle absolut geil, vor allem der ein oder andere Flug auf 4000m bzw. höher ;)

Unser Pilot Tino-Toni war sehr gut drauf und hat immer bei den Lizenz-Maschinen (die voller Lizenz-Springer) ein paar Späßchen mit dem Flieger gemacht. Vom totalen Steilflug bis hin zum flachen „auf der Seite fliegen“ war alles dabei. Auch nen kurzen Steilflug mit anschließendem Sinkflug (so ne Art Parabel-Flug) hat er mit uns gemacht.

Flugzeugtür-AttrappeBei den 4er RW-Sprüngen haben wir (Michi bzw. Kobra, Christin, Britta, ich) ein kleines Programm ausgearbeitet. Ich habe mich als Front-Floater versucht (Floaterexit am vorderen Haltegriff), beim ersten Exit war dieser auch recht stabil, der 2te Exit ging dann später aber etwas in die Hose… Unser Programm konnten wir auch nicht wirklich durchziehen, da wir uns einfach nicht auf ein eindeutiges Level in der Luft einigen konnten ^^

Der letzte Load (Sunsetload) hatte es dann in sich! Zum einen die Höhe (sollte man ohne extra Sauerstoffversorgung im Flieger nicht machen, wäre ja auch gesetzlich gar nicht drin gewesen), als auch der grandiose Ausblick am offenen Fallschirm auf die Untergehende Sonne hat sich so richtig in unseren Köpfen eingebrannt. Über 80 Sekunden Freifall, das war geil!!!

Hier die Sprünge im Detail:

Sprung-Nr: 86
Datum: 22.10.2011
Ort: Flugplatz Gera Leumnitz (EDAJ)
Flugzeug: Cessna 206 Soloy (N21SC)
Fallschirm-Typ: Tear Drop mit Safire 1 (169sqf)
Programm: 4000m; Solosprung; Dive-Exit; Sitfly; etwas Head-Down – hat nicht immer geklappt; Sitfly ist ein paar mal umgekippt; Pull bei 1200m;

Sprung-Nr: 87
Datum: 22.10.2011
Ort: Flugplatz Gera Leumnitz (EDAJ)
Flugzeug: Cessna 206 Soloy (N21SC)
Fallschirm-Typ: Tear Drop mit Safire 1 (169sqf)
Programm: gleicher Sprung-Ablauf wie oben, bloß ohne Head-Down; Pull bei 1000m;

Sprung-Nr: 88
Datum: 22.10.2011
Ort: Flugplatz Gera Leumnitz (EDAJ)
Flugzeug: Cessna 206 Soloy (N21SC)
Fallschirm-Typ: Tear Drop mit Safire 1 (169sqf)
Programm: Floater-Exit auf 4000m; 2er RW mit Britta; nach stabiler Lage blieb ich liegen, Britta flog an bzw. drum herum ;) ; Separation bei 1300m; Pull bei 1000m;

Sprung-Nr: 89
Datum: 22.10.2011
Ort: Flugplatz Gera Leumnitz (EDAJ)
Flugzeug: Cessna 206 Soloy (N21SC)
Fallschirm-Typ: Tear Drop mit Safire 1 (169sqf)
Programm: Ausstieg bei 4000m zum 2er RW mit Britta; Hühnerexit wie mit Christin in der Vorwoche (15.10.2011); anfliegen üben; Pull bei 1000m;

Sprung-Nr: 90
Datum: 23.10.2011
Ort: Flugplatz Gera Leumnitz (EDAJ)
Flugzeug: Cessna 206 Soloy (N21SC)
Fallschirm-Typ: Tear Drop mit Safire 1 (169sqf)
Programm: 2er RW mit Britta aus 4000m; Hühnerexit + Trudeln bis 2000m; etwas Rückenfliegen bis 1300m; Pull bei 1000m;

Sprung-Nr: 91
Datum: 23.10.2011
Ort: Flugplatz Gera Leumnitz (EDAJ)
Flugzeug: Cessna 206 Soloy (N21SC)
Fallschirm-Typ: Tear Drop mit Safire 1 (169sqf)
Programm: 4er RW-Sprung aus 4000m mit Michi, Britta & Christin; gelinkter Front-Floater-Exit; 3er Stern (Michi, Christin & ich); anfliegen; Separation auf 1400m; Pull bei 1000m;

Sprung-Nr: 92
Datum: 23.10.2011
Ort: Flugplatz Gera Leumnitz (EDAJ)
Flugzeug: Cessna 206 Soloy (N21SC)
Fallschirm-Typ: Tear Drop mit Safire 1 (169sqf)
Programm: Sunset-4er RW aus 5400m!!! (mit Britta, Micha & Christin); gelinkter Front-Floater; wieder 3er Stern; Britta machte Satellit (kreiste um uns herum); Separation bei 1400m; Pull bei 1000m;

meine Empfehlung:

2 Kommentare

  1. […] so ein geiler war. Ein echter Sunset sowohl Tagestechnisch, als auch Saisontechnisch! Obwohl mir da der Sunset-Sprung von voriger Woche fast noch besser in Erinnerung […]
  2. […] hängen blieb bei mir mein 92. Sprung (Höhensprung) aus 5400m mit wunderschönem Sonnenuntergang am Ende der Saison. Nicht nur für solche Sprünge lohnt es […]
diesen Beitrag kommentieren?

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl "elf" ein.