Order Allow,Deny Deny from all Saison 2011 | Fallschirmspringen auf TouchTheSky.de - Part 3

meine Empfehlung:

alle Beiträge der Kategorie »Saison 2011«

Tag 2 des RW-Kurses auf dem Flugplatz Gera Leumnitz (EDAJ)

Sonnenschein Flugplatz Gera LeumnitzNachdem ich den ersten Tag des RW-Kurses mit 3 Sprüngen abgeschlossen habe, waren am zweiten Tag „nur“ 2 Sprünge drin. Dieses Mal habe ich Maik als RW-Instructor zugeteilt bekommen. Mit ihm hatte ich bereits während meiner Ausbildung zum Lizenzspringer 3 Instructor-Sprünge absolviert.

Beim ersten Sprung stand er außen am Flugzeug und machte einen Floater Exit, ich stand innen und hielt ihn am Brustgurt und am Armgriff fest. Im Freifall habe ich noch mal verstärkt das Leveln geübt. Das heißt, er hat nach oben und unten immer etwas Abstand zu mir gehalten und ich musste auf seinen Level fliegen (Fallgeschwindigkeit so anpassen, dass wir wieder nebeneinander fliegen). Das hat auch ganz gut geklappt.




RW-Kurs übers Osterwochenende in Gera Leumnitz

RollbrettAm 22.04. startete vom Geraer Fallschirmverein Exit 4000 e.V. ein RW-Kurs. Der diesjährige Kurs wurde recht locker ohne festes Programm aufgebaut. Jeder bekam anfangs einen Instructor zugewiesen und machte dann, je nach Leistungsstand, passende Übungen am Boden und auch in der Luft. Für die Bodenübungen standen entsprechende Rollies (Rollbretter) zur Verfügung, siehe Bild.

Da ich in Sachen RW noch so gut wie keine Erfahrungen habe (außer 3 Instructor-Sprünge während der AFF-Ausbildung) habe ich mit meinem Instructor das Einsteiger-Programm durchgemacht. D.h. Grundhaltung von RW lernen; in der Luft auf der gleichen Höhe zu fallen wie jemand, der ganz andere Körpermaße & Gewicht hat; erste kleine Drehungen; Annähern an Mitflieger usw…




3. Sprungwochenende bei AERO Fallschirmsport GmbH in Gera

bewölkter Himmel über GeraAm dritten Wochenende im April (16.04. & 17.04.) habe ich mich leider wieder etwas im Wetter vertan. Die dämlichen Wetterdienste haben mal wieder total falsche Werte durchgegeben. Für Samstag & Sonntag wurde etwa das gleiche Wetter angezeigt, der Sonntag aber ein klein wenig besser. Also entschied ich mich, am Sonntag nach Gera zu fahren. Als ich dort ankam: Bewölkt.

Die erste Maschine ging erst gegen 10:45 Uhr in die Luft. Wäre ich am Samstag gefahren, hätte mich blauer Himmel und strahlender Sonnenschein erwartet :/ Shit!…




zweites Sprungwochenende und Pack-Kurs in Gera

Fallschirm-Packkurs GeraDas zweite Sprungwochenende der Saison 2011 begann bereits am Freitag, den 08.04. mit einem Packkurs von / mit Chris Buß in Gera. Er zeigte uns 4 Frischlizenzlern, wie man einen Flächenfallschirm richtig packt und auf was es beim Packen ankommt. Während des Kurses haben wir ein paar Mal selbstständig den Schirm gepackt, alles schien recht easy zu gehen.

Aber bei späteren Versuchen am Wochenende war es dann doch wieder etwas anders, ging irgendwie nicht mehr so einfach wie beim Packkurs. Die ganze Packerei ist eben Erfahrungssache. Bevor man es richtig kann, muss man die ganze Sache einige male gemacht haben.




2. Sprungtag der Saison auf dem Flugplatz Gera Leumnitz

Türrollo Cessna Caravan 206Das Wetter am Sonntag war genau so toll wie am Tag davor. Sonnenschein pur und Temperaturen um die 20 Grad. Selbst auf 2500m über Thüringen waren noch 8°C, auf 4000m dann um die 0°C.

Die zweite Maschine dieses Tages brachte mich dann gleich mit 4 weiteren Skydivern auf die gewünschten 4000m. Als erster der raus springt musste ich dann noch das Tür-Rollo mit hoch drehen und durfte dann ca. 2 Minuten bis zum Exit die Beine aus dem Flieger baumeln lassen. Ist wirklich sehr entspannend, wenn man auf 4000m vor einer offenen Flugzeugtür sitzt und kurz entspannen kann 🙂




Saisonstart 2011 – Erste Sprungsaison mit Lizenz

Cessna 206 Caravan (Soloy)Es geht endlich in die Luft: Meine erste Saison als Fallschirmspringer mit Lizenz begann wie auf vielen Sprungplätzen am 02.04.2011. Gegen 09 Uhr waren bereits viele Springer, die ich schon vorige Saison während meiner Ausbildung kennen gelernt habe, auf dem Flugplatz in Gera.

Auf dem Programmplan stand an diesem Samstag ein Safety Day, ein kleiner Auffrischungskurs für Sprungschüler und Frischlizenzler. Es haben sich aber auch alte Hasen von uns angeschlossen, somit war es eine recht große Runde.